Magazin-Artikel

Wie Sie Ihre Vorsätze erfolgreich umsetzen

Von 29. Dezember 2019 Dezember 31st, 2019 Keine Kommentare

Der Herbst hat begonnen und es dauert nicht mehr lange und 2020 steht vor der Tür und damit das ewige Thema der Neujahrsvorsätze.

Egal, was es ist, ob Sie das Rauchen aufgeben wollen, endlich regelmäßig trainieren wollen, oder sich gesünder ernähren, wie kommt es, dass Sie, obwohl Sie doch mit frischer Motivation am 1. Jänner begonnen haben, alles nach wenigen Wochen oder sogar Tagen wieder im Strudel des Alltags aufgeben?

Gibt es da nicht einen besseren Weg?

Ja, den gibt es, es gibt kleine Tricks und Kniffe, die es uns ermöglichen „dranzubleiben“. Werden Sie ein „Dranbleiber“, eine „Dranbleiberin“!

Eine der besten Möglichkeiten sich selbst „bei der Stange zu halten“ ist: Machen Sie sich einen Plan, tragen Sie Ihre Vorsätze in den Kalender ein. Wie ein Manager, der nur die Termine, die im Terminkalender steht, auch durchführt.

Warum nicht dort auch Zeit für „Trainingseinheit Rücken/Brust“, oder: „Pause ohne Rauchen für einen Spaziergang an der frischen Luft für fünf Minuten“, oder ähnliches eintragen?

Was schwarz auf weiss geschrieben steht kann nicht so leicht ignoriert werden!

Planen Sie jeden Monatsersten alle Ihre Trainingseinheiten, alle Ihre Teilschritte für andere Ziele detailgenau im Voraus.

Diese können zum Beispiel wie folgt lauten:

„Ich gehe ab sofort nach der Arbeit einen kleinen Umweg zum Supermarkt und kaufe frisches Gemüse ein um abends eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten“.

„Ich fahre ab sofort zweimal die Woche mit dem Rad zur Arbeit und steigere dies bis zum Ende des Monats auf dreimal.“

„Ich bereite mir täglich eine Tupperdose mit knackigem rohen Gemüse vor um etwas zur Ablenkung zu haben, wenn mich die Lust zu rauchen überkommt.“

Etc… Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Aber: SCHREIBEN SIE ES NIEDER!

Tragen Sie Ihre Vorsätze auf kleinen Kärtchen mit sich herum und nehmen Sie sie zur Hand, wenn Sie den Impuls „aufzugeben“ verspüren, oder starten Sie ein kleines „Gemütstagebuch“, in das Sie Ihre inneren Diskussionen mit dem „Schweinehund“ eintragen und Sie werden feststellen, dass Sie ihn solcherart leichter austricksen können! Aber indem Sie Ihre Vorsätze und den Weg dahin schriftlich „dokumentieren“ treten Sie aus Ihrer inneren gedanklichen Welt heraus in die externe „reale“ und werden so verbindlicher!

Ein weiterer Trick: Wenn Sie sich in einer Versuchungssituation befinden, denken Sie nicht: „Wie soll ich das nur je schaffen?“ ( wenn Sie zum Beispiel 30 kg abnehmen müssen und erst einen Kilo geschafft haben )

Denken Sie nicht an das Morgen, denken Sie nur an das Heute und reihen Sie einen erfolgreichen Tag an den anderen!

Ein sehr weiser Spruch in diesem Zusammenhang lautet: „Nur wenn wir an die Last des heutigen Tages auch noch die der Ewigkeit anhängen, wird sie unertragbar!“ Das Morgen wird sich finden, denn Sie haben ja Ihren Plan!

In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, dass Sie sich auf die Ausbildung neuer Gewohnheiten konzentrieren und nicht auf das Endresultat.

Es ist zum Beispiel wenig sinnvoll mit einer Crashdiät viel Gewicht zu verlieren, wenn Sie dabei nicht gelernt haben, wie man mit gesunder, wohlschmeckender Kost und viel Bewegung den Stoffwechsel in Gang halten und somit nach der Diät Gefahr laufen alles wieder zuzunehmen.

Ein weiterer Trick: umgeben Sie sich mit Gleichgesinnten!

Betreiben Sie gemeinsam mit Ihrem Lebenspartner, einem Freund oder einer Freundin Sport, oder wollen Sie gemeinsam das Rauchen aufgeben, so haben Sie nicht nur jemand mit dem Sie sich über die Stolpersteine am Weg zu Ihrem Ziel austauschen können, sondern Sie haben auch jemanden, der Sie zur Rechenschaft zieht, wenn Sie „mal nicht so motiviert sind“ und solcherart „mitzieht“.

Das geht sogar online. Es gibt mittlerweile eigene Apps, auf denen man sich mit einer Strafzahlung an eine caritative Einrichtung zur Einhaltung seiner Ziele verpflichten kann.

Mir hat es immer geholfen, wenn ich meinem Vater von meinen Zielen erzählt habe. Ich hätte mich zu Tode geniert, wenn ich vor ihm hätte zugeben müssen etwas nicht erreicht zu haben, das ich mir vorgenommen habe!

Das hilft! Glauben Sie mir!

Und: Last but not least: Belohnen Sie sich für Erfolge!

Zum Beispiel: Sie können sich für all´ das Geld, das Sie sich durch das „Nicht-Rauchen“ erspart haben ein schönes Kleid kaufen, oder mit Ihrem Liebsten schön essen gehen. Sie haben mich schon verstanden! Seien Sie gut zu sich! Sie haben viel geleistet!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen, dass Sie zu Beginn des Jahres 2020 gar nicht mehr „beginnen“ müssen, da Sie bereits „auf Schiene“ sind!

Wie immer freue ich mich von Ihnen zu hören, wenn Sie mir schreiben wollen:

sonjafiala@gmx.at

Oder besuchen Sie doch mal meine Website unter: ElePline.at

Liebe Grüße aus Wien!

Herzlichst Ele Pline/Sonja Fiala

Sonja Fiala

Sonja Fiala

Österreichs älteste, aktive Bodybuilderin

Hinterlasse einen Kommentar